New Year New Me (Bullshit)

Es ist doch zu Beginn eines neuen Jahres immer das Gleiche, die guten Vorsätze in unseren Köpfen, gesünder Leben, die vollen Fitnessstudios in den ersten ein bis zwei Wochen, #newyearnewme, die ersten Rückschläge und Rückfälle in alte Verhaltensmuster. Auch wenn ich mich dieses Jahr dem Trend anschließe und alles besser machen will, man braucht dafür kein neues Jahr, keine neue Woche, nicht morgen, einfach heute. 2018 wird das beste Jahr!

Spieglein Spieglein an der Wand…

Persönlich habe ich mir einiges vorgenommen, zuerst aber ein kleiner Rückblick auf die letzten beiden Jahre. Diese Woche hat Facebook mich daran erinnert, dass ich vor zwei Jahren das erste Mal für die Arbeit nach München kam. Seitdem ist auch einiges passiert, neuer Job, neue Wohnung, neue Liebe, neue Kilos. Das Bild zeigt mich Ende 2015 beim Weihnachtsbesuch bei meiner Mutter. Natürlich kein perfekter Zustand, aber einer mit dem man Leben kann und hinter dem man sich nicht verstecken muss.

Es gibt keine Ausreden die hier zählen, denn wer ein Ziel hat, daran glaubt und bereit ist etwas zu investieren, der wird die Zeit dafür finden, auch wenn es manchmal schwer ist. Mein Gesundheitszustand letztes Jahr war sicher nicht ideal, ich war oft krank, hatte körperliche Probleme und selbst mit dem Ziel, meinen ersten Marathon in Berlin stehend zu finishen, war ich nicht gewillt meinen Einsatz zu bringen. Schlicht, ich war zu faul.

Warum sollte es dann dieses Jahr klappen?

Niemandem kann ich eine Garantie dafür geben, dass es dieses Jahr besser läuft, ich bin auch niemandem Rechenschaft schuldig. Nur mir und ich bin eigens dafür zuständig die Motivation hoch zu halten. Beim Laufen habe ich meinen Dad um eine Quartals-Challenge gebeten, derjenige mit weniger Kilometern muss den anderen zu einem leckeren Abendessen einladen. Logischerweise hat mein werter Vater ein paar Jahre mehr auf dem Tacho, aber beim Thema Ehrgeiz kann er mich (oft) abhängen, es wird auf jeden Fall spannend werden.

Persönlich habe ich mir für dieses Jahr einiges vorgenommen. Gesundheitlich möchte ich mich mindestens auf dem Stand von vor zwei Jahren bewegen. Der erste Schritt dahin beginnt bei mir mit der Ernährung, willkommen bei Paleo. Die besten Resultate habe ich damit erzielt und nicht nur das Gewicht ist gemeint, sondern das gesamte Körpergefühl.

Links sieht man meinen Veranstaltungskalender, neben ein paar kleineren Läufen sind die Highlights der HAJ Hannover Marathon, der Megamarsch (100km in 24 Stunden), mein Geburtstag beim Berlin Marathon und mein erster Triathlon!

Ich habe mir auch wieder vorgenommen etwas mehr im Blog zu schreiben, es ist eine zusätzliche Motivation, wenn man seinen Gedanken einen Platz schaffen kann und für mich eine Dokumentation auf dem Weg vom kleinen Läufer zum Triathlon.

Auch wenn es schon relativ spät ist, ein frohes Neues und ich hoffe ihr verfolgt weiterhin eure gesetzten Ziele!

Liebe Grüße

Sven


Header Photo by Jack Patrick on Unsplash

eAk

Kommentar verfassen